Was macht ein Grafikdesigner?



Ein Grafikdesigner erstellt digitale Bilder, indem er die Verwendung von Computersoftware und Kunstkonzepten kombiniert, um Ideen zu entwickeln und an einen Kunden zu liefern, die einen Verbraucher informieren, inspirieren oder motivieren.

Wie werde ich Grafikdesigner?
Um eine Karriere als Grafikdesigner zu beginnen, benötigen Sie normalerweise einen Bachelor-Abschluss in Design oder einem ähnlichen Bereich. Während Ihres Studiums bauen Sie auch Ihr professionelles Portfolio auf, das Ihr Talent und Ihre Fähigkeiten als Designer unter Beweis stellt. Da Grafikdesigner an einer Reihe von Projekten arbeiten können, umfassen Computerkurse Fotobearbeitungsprogramme, Illustrationsprogramme und möglicherweise einige optionale Webdesign- und Videobearbeitungsprogramme.

Ein Praktikum während des Studiums kann Ihnen dabei helfen, die nötige Erfahrung zu sammeln, um Ihren ersten Job als Grafikdesigner zu bekommen. Ein Praktikum bietet auch die Möglichkeit, reale Projekte in Ihr Portfolio aufzunehmen.

Jobbeschreibung eines Grafikdesigners
Grafikdesigner machen komplexe Ideen zugänglicher, indem sie Inhalte mit ihren Fähigkeiten in Text, Farbe und Bildern veranschaulichen. Sie können statistische Daten kreativ in Diagramme und visuelle Grafiken umwandeln, Logos und Marketingmaterial erstellen. Sie interagieren häufig mit Menschen in der Öffentlichkeitsarbeit, im Marketing oder in der Werbung. Sie entwickeln Grafiken für Broschüren, Anzeigen, Corporate Branding und andere Medien wie Websites.

Grafikdesigner können sich auch auf einen Bereich spezialisieren, z. B. Produktverpackungsdesign, Buchumschlagdesign oder Webdesign. Ein Grafikdesigner muss in Bezug auf Computertechnologien und -software auf dem neuesten Stand bleiben. Sie sind originelle und kreative Denker mit der Fähigkeit, clevere Ideen in einem Design oder einer Anwendung (wie einer Website) zu entwickeln und anzuwenden.